Dutch Oven – Nutzung und Pflege

Damit ihr an euren Dutch Oven lange Freude habt (teilweise über Generationen bei richtiger Pflege), solltet ihr einige Punkte beachten… Ich habe versucht, die wichtigsten hier zusammen zu stellen. Sollte ich elementare Dinge vergessen haben, bitte ich um eine kurze Info (gerne über Kontaktformular). Nach Möglichkeit erweitere ich die Liste dann gerne!

Nutzung

Vorher eingebrannte Dutch Oven (preseasoned) müssen nur einmal mit Wasser gereinigt werden und können dann sofort genutzt werden. Alle anderen Töpfe und Pfannen haben noch einen Schritt vor dem ersten Kochereignis vor sich und sollten erst einmal eingebrannt werden. Eine Anleitung dazu gibt es hier.

Danach gilt generell: einfach benutzen, keine Angst davor. Ich rate allerdings zur Anschaffung von guten Topflappen oder Topfhandschuhen. Die entstehenden hohen Temperaturen sind enorm. Bei mir haben sich kevlarbeschichtete Handschuhe bewährt. Mit denen kann ich problemlos die heißen Teile anfassen und habe sie besser im Griff, als es mit normalen Topfhandschuhen der Fall ist.

Immer dafür sorgen, dass genug Öl eingesetzt wird. Gerade zu Beginn können es gerne mal Bratkartoffeln oder ordentliche Fleischstücke sein. All das fördert die Bildung der Patina. Im Gegenzug sollte man am Anfang aber auch auf säurehaltige Speisen verzichten. Speisen mit hohem Weinanteil oder Tomatensauce sind hier nur Beispiele. Solche erschweren das bilden der Schutzschicht, ja können sie am Anfang sogar zerstören, wenn sie noch nicht ausgeprägt genug ist.



-Anzeige-


Auch sollte man nur Kochhelfer aus Holz oder Kunststoff verwenden. Messer, Gabeln oder Küchenhelfer aus Edelstahl können ebenfalls die Patina zerstören. Ganz wichtiger Punkt: niemals kaltes Wasser in das heiße Kochgeschirr geben! Der Guss könnte platzen bzw. springen und das Kochgeschirr damit komplett unbrauchbar machen.


Reinigung

Grundsätzlich: Gusseisen wird während der Nutzung sehr, sehr heiß! Vor der Reinigung immer gut abkühlen lassen. Zum einen um sich nicht zu verbrennen, zum anderen um Risse oder Sprünge im Guss zu vermeiden.

Die Reinigung sollte dann immer nur von Hand und nur mit Wasser erfolgen. Der Einsatz von einer Spülbürste oder einem Schwamm ist selbstverständlich kein Problem. Ich selbst nutze auch einen Teigschaber, wobei das eher selten notwendig ist. Angebrannte oder festgebackene Speisereste entfernt man in der Regel am besten, indem man heißes Wasser einweichen lässt. Nach einer Stunde lassen sich alle Reste spielend leicht entfernen. Niemals Spülmittel verwenden! Im Laufe der Zeit bildet sich in dem Topf oder der Pfanne eine Schutzschicht, die Patina. Sie schützt das Material vor Korrosion und sorgt auch dafür, dass das Bratgut nicht anhaftet. Durch Reinigungsmittel würde man die hart erarbeitete Patina zerstören und müsste von vorne beginnen. Damit kein Rost ansetzen kann muss alles sorgfältig abgetrocknet werde!


Lagerung

Der Dutch Oven sollten nach der Reinigung eingeölt werden. Manche machen dies innen und außen. Ich beschränke mich dabei nur auf die Innenseiten von Topf und Deckel. Dies gilt natürlich auch für die Innenseite der Pfanne!

Nachdem der Feuertopf gut gereinigt und getrocknet wurde, trage ich das Öl mit einem Lappen aus Baumwolle in einer dünnen Schicht auf. Ich verwende für alles rund um den Grill Erdnussöl. Es ist nicht wesentlich teurer als andere Öle und hat einen hohen Rauchpunkt von 230 Grad Celsius. Dadurch verträgt es hohe Temperaturen sehr gut, ohne ungesunde und teilweise krebserregende Stoffe zu bilden.

Bei der Lagerung sorge ich anschließend dafür, dass der Deckel nicht dicht abschließt und Luft zirkulieren kann. Mit einem Stück Pappe zwischen Deckel und Topfwand ist dies bereits erreicht. Stellt man den Topf ohne diese Art der „Belüftung“ in den Schrank kann das Öl schnell ranzig werden. So etwas riecht man eigentlich sofort. Ärgerlich, wenn der Topf dann erst gespült und wieder geölt werden muss, bevor es wieder los gehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.